Integration  

Viele Menschen haben sich bedingt durch Krieg und Terror auf den Weg nach Nordrhein-Westfalen gemacht. Einige dieser Zugewanderten verfügen über eine langfristige Bleibeperspektive. Unsere Aufgabe ist es nun, diesen Menschen einen Platz in unserer Gesellschaft zu bieten und sie in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu integrieren. Auf diesem Weg sollten den Unternehmen keine unnötigen bürokratischen Steine in den Weg gelegt werden.

Die Anerkennung eines eventuell schon vorhandenen Berufsabschlusses mit Hilfe der IHK FOSA (Foreign Skills Approval) kann dabei ein erster Schritt sein.

Nach dem Prinzip Unternehmen lernen von Unternehmen hat der DIHK das  NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge initiiert. Hier können Unternehmen aller Größen, Branchen und Regionen untereinander Erfahrungen austauschen zum Thema Integration. Das Netzwerk unterstützt diesen Dialog mit Informationsmaterialien, Praxis-Tipps, Veranstaltungen und Webinaren.