Die Clearingstelle Mittelstand des Landes Nordrhein-Westfalen ist eine Institution, die im Auftrag der Landesregierung mittelstandsrelevante Gesetze und Verordnungen im Stadium der Entwurfserarbeitung auf ihre Mittelstandsverträglichkeit überprüft.

Im Rahmen von Clearingverfahren erarbeitet sie unter enger Einbindung der mittelstandsrelevanten Kammern und Verbände Stellungnahmen, in denen neben den sich für die mittelständische Wirtschaft ergebenden Auswirkungen zugleich Empfehlungen zur mittelstandfreundlichen Ausgestaltung aufgezeigt werden.

Die Clearingstelle Mittelstand ist eine unabhängige Einrichtung. Sie basiert auf dem Mittelstandsförderungsgesetz. Ihre Arbeit unterliegt dem Grundsatz der Neutralität. Trägerin der Clearingstelle Mittelstand ist die IHK NRW, die Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen.

Für die Durchführung der Clearingverfahren suchen wir möglichst zum 01.05.2019

einen Wirtschaftswissenschaftlichen Mitarbeiter / Referent (m/w/d)

Ein früherer oder späterer Dienstbeginn ist nach Absprache möglich. Die Stelle ist zunächst für zwei Jahre befristet. Die Weiterführung der Stelle über den vorgenannten Zeitraum hinaus wird angestrebt.

Ihre Aufgaben:

  • Sie begleiten projektbezogen die Erarbeitung der Stellungnahmen für die Landesregierung samt Abschlussvotum.
  • Sie halten Kontakt zu den jeweils zuständigen Ressorts der Landesregierung und beraten diese hinsichtlich der Mittelstandsrelevanz von Gesetzen und Verordnungen.
  • Sie sind in die inhaltliche Vor- und Nachbereitung sowie die Durchführung von Sitzungen, Gesprächsterminen und Informationsveranstaltungen eingebunden.
  • Sie bereiten Gesetzes- und Verordnungsentwürfe so auf, dass eine Bürokratiekostenermittlung durchgeführt werden kann.

Unsere Erwartungen:

  •  Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium idealerweise mit juristischem Schwerpunkt.
  • Sie verfügen über ein ökonomisches Verständnis, um die jeweiligen Gesetze und Verordnungen auf ihre Mittelstandsrelevanz hin zu analysieren. Unternehmerisches Denken und kreative Herangehensweise an fachliche Fragestellungen sind Ihnen nicht fremd.
  • Sie bringen Erfahrungen in der Analyse von gesetzlichen Vorschriften mit.
  • Sie besitzen die Fähigkeit komplexe Sachverhalte zielgruppenorientiert darzustellen.
  • Ihnen sind die Strukturen der Landesverwaltung in Nordrhein-Westfalen sowie die politisch-administrativen Abläufe bei Gesetzgebungs- und Verordnungsvorhaben des Landes geläufig.
  • Idealerweise sind Ihnen die Bedeutung, Aufbau und Funktion der mittelstandsrelevanten Kammern und Verbände bekannt.
  • Sie verfügen über Erfahrungen im Bereich der Interessensvertretung.
  • Sie verfügen über statistische Methodenkenntnisse und idealerweise über praktische Erfahrungen in der Anwendung von Datenerhebungsinstrumenten bzw. bringen die Bereitschaft mit, sich in diese Materie einzuarbeiten.
  • Sie zeichnen sich durch eine selbständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise sowie ein selbstbewusstes und sicheres Auftreten aus und schätzen die aktive und verantwortungsvolle Zusammenarbeit innerhalb des Teams.

Wir bieten:

  • Ein abwechslungsreiches, anspruchsvolles Anstellungsverhältnis in einem interdisziplinär besetzten Team.
  • Flexible Arbeitszeiten, Fortbildungsmöglichkeiten sowie eine angemessene Vergütung.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihres nächstmöglichen Eintrittstermins sowie Ihrer Gehaltsvorstellung richten Sie bitte bis zum 29.12.2018 ausschließlich per E-Mail an stellenausschreibung@ihk-nrw.de .


IHK NRW e.V.

Berliner Allee 12

40212 Düsseldorf

Weitere Informationen zur Arbeit der Clearingstelle Mittelstand NRW finden Sie hier https://www.clearingstelle-mittelstand.de/

Weitere offene Stellen finden Sie auf der IHK-Karriereplattform.