IHK Bonn Panorama der Landeshauptstadt Düsseldorf

Unsere Tätigkeitsfelder

Industrie

In Nordrhein-Westfalen sind hochmoderne, innovative und international wettbewerbsfähige Industrieunternehmen ansässig. Ein Viertel der Wertschöpfung NRWs entsteht unmittelbar in der Industrie. Dieser industrielle Kern legt auch die Basis für Arbeitsplätze im Dienstleistungs¬- und Handelsbereich und formt damit das Netzwerk Industrie. Die Industrie ist Fortschrittsmotor, Konjunkturstütze und Impulsgeber für NRW. Kurzum: Nordrhein-Westfalen braucht seine Industrie, und sollte sich daher auch zu ihr bekennen.
Vor diesem Hintergrund setzt sich die IHK NRW für die Wahrnehmung eines positiven und modernen Images der Industrie und für eine höhere Wertschätzung in Politik und Gesellschaft ein. NRW muss nicht nur für bereits ansässige Unternehmen, sondern auch für (internationale) Investoren und industrielle Existenzgründer attraktiv sein. In den Regionen moderieren die IHKs den Dialog zwischen Industrie, Politik und Gesellschaft.
Glaubt man zahlreichen Experten steht die vierte industrielle Revolution bevor. Das Stichwort lautet „Industrie 4.0“, was für eine sich selbst organisierende Produktion steht. In diesem Zusammenhang unterstützt IHK NRW eine technologieoffene Forschungsförderung, den Breitbandausbau und die Bildung technischer Standards.

IHK NRW setzt sich ein für
• industriefreundliche Rahmenbedingungen
• mehr Akzeptanz für den Industriestandortes NRW
• Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit des industriellen Mittelstands

Nordrhein-Westfalen gilt als Deutschlands bedeutsamster Industriestandort. Viele dort forschende und produzierende Betriebe gehören aufgrund ihres Fachwissens zu den Weltmarktführer. Um diese Position zu wahren, muss sich die Wirtschaft in NRW frühzeitig auf neue Entwicklungen einstellen können. Zu diesen Entwicklungen zählt die digitale Vernetzung von Produktionssystemen, die als nächste industrielle Revolution und damit als "Industrie 4.0" betrachtet wird.