IHK Wuppertal Panorama der Landeshauptstadt Düsseldorf

Unsere Tätigkeitsfelder

Innovation und Forschung

Steigende Investitionen in Forschung, Entwicklung und Innovation sichern die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen auf den Weltmärkten. Zunehmend wird der internationale Wettbewerb um Marktanteile bei Hochtechnologieprodukten, Standorte für innovative Unternehmen, gut ausgebildete Fachkräfte und exzellente Forscher härter umkämpft.
Die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft ist eine wichtige Vorrausetzung für das Forschungsland NRW. Vor diesem Hintergrund setzt sich IHK NRW dafür ein, den Bürokratieaufwand bei entsprechenden Förderprogrammen abzubauen und die Hochschulautonomie zu bewahren.
Innovation, Forschung und Technologie sind die Basis dafür, dass Unternehmen aus NRW auch in Zukunft in Deutschland, Europa und weltweit erfolgreich sind. Der Erfolg von Unternehmen beginnt in den Regionen. Hier unterstützen die 30 Innovations- und Technologieberater der 16 Industrie- und Handelskammern die Unternehmen bei der Suche nach innovativen Lösungen und dem Abbau von Innovationshemmnissen.
Jahrzehntelange Erfahrung in der Innovations- und Technologieberatung und der Vermittlung von Forschungs- und Entwicklungskontakten haben die IHKs zu einem gefragten Partner der Politik auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene gemacht.
IHK NRW setzt sich ein für
• innovationsfreundliche Rahmenbedingungen
• Berücksichtigung der Interessen innovativer Unternehmen
• Förderung der Forschungs- und Technologiestandorte
• Ausrichtung der forschungs- und technologiepolitischen Aktivitäten von Land, Bund und EU an den Erfordernissen der Wirtschaft.
• Weiterentwicklung der Innovationsförderung Hand in Hand mit der Wirtschaft
• Belebung des Wagniskapitalmarktes

Nordrhein-Westfalen gilt als Deutschlands bedeutsamster Industriestandort. Viele dort forschende und produzierende Betriebe gehören aufgrund ihres Fachwissens zu den Weltmarktführer. Um diese Position zu wahren, muss sich die Wirtschaft in NRW frühzeitig auf neue Entwicklungen einstellen können. Zu diesen Entwicklungen zählt die digitale Vernetzung von Produktionssystemen, die als nächste industrielle Revolution und damit als "Industrie 4.0" betrachtet wird.