Unternehmen mit Partnern aus der Forschung vernetzen

Wie das Fraunhofer in Duisburg Anwendungen für Industrie 4.0 auf den Weg bringt

Wie Unternehmen von der anwendungsnahen Forschung bei Fraunhofer profitieren können zeigten Wissenschaftler und Unternehmer in Tandem-Vorträgen bei der Veranstaltung „IHK trifft Fraunhofer“ im Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg. Die Veranstaltungsreihe, zu der die Industrie- und Handelskammern NRW jährlich einladen, soll Unternehmern den Weg zu Partnern aus der Forschung ebnen. Beim diesjährigen Treffen ging es um das Thema „Sensorik und Automatisierung“.

Im Rahmen der Tandem-Vorträge präsentierten das Fraunhofer Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS und die Projektunternehmen Lösungen für smarte Sensoren im Kontext von Industrie 4.0 und Energieeffizienz.

In seiner Begrüßungsansprache appellierte Burkhard Landers, Präsident der Niederrheinischen IHK und Vizepräsident IHK NRW e.V., an Wissenschaft und Wirtschaft, eng zusammenzuarbeiten, denn nur im Zusammenspiel könnten herausragende Innovationen von weltweiter Bedeutung entstehen. „Wir – die IHKs in NRW – verstehen uns als wichtiger Netzwerkpartner und Mittler zwischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen in NRW. Unsere Experten, die Innovations- und Technologieberater, unterstützten Wissenschaft und Wirtschaft dabei, den jeweils richtigen Partner für ihre Vorhaben zu finden, um wichtige Innovationsvorhaben umzusetzen.“, so Landers.

Dr. Hans-Otto Feldhütter, Direktor für Geschäftsmodelle in der Fraunhofer-Gesellschaft betonte, dass der Wissens- und Technologietransfer auch ein elementarer Auftrag der Fraunhofer Institute ist. „Durch Auftragsforschung, Ausgründungen und Wissenstransfer wird die Innovationskraft von Unternehmen gestärkt und dieses fördert ebenso die regionale wirtschaftliche Entwicklung“, so Feldhütter.

Generelle Informationen zur Möglichkeit der Kooperation mit wissenschaftlichen Einrichtungen in der Region erhalten Sie über den Federführung Industrie und Innovation, Forschung und IT: Herrn Klaus Appelt.