Steuerpolitischer Dialog in Münster

Die steuerlichen und finanzpolitischen Rahmenbedingungen unternehmerischen Wirkens standen im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens der Steuerreferenten der IHKs in NRW. Als Gast der Sitzung am 07. Juni in der IHK NordWestfalen führte die SPD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Finanzausschusses im Deutschen Bundestag, Ingrid Arndt-Brauer, zu aktuellen Fragen von der Umsatzsteuer, über die Gewerbesteuer bis hin zur Erbschaftssteuer aus.

IHK NRW ist der Zusammenschluss der 16 Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen. IHK NRW vertritt die Gesamtheit der IHKs in NRW gegenüber der Landesregierung, dem Landtag sowie den für die Kammerarbeit wichtigen Behörden und Organisationen.

Bild von links nach rechts: Prof. Bodo Risch IHK NordWestfalen, Dr. Rainer Kambeck, DIHK, Ingrid Arndt-Brauer, MdB, Achim Hoffmann, Federführer Steuer und öffentliche Finanzen für IHK NRW

Foto: Kornelia Ruhkamp