IHK-Dialog mit NRW-Gesundheitsminister Laumann zur Zukunft der Krankenhäuser

Das moderne Krankenhaus der Zukunft sieht anders aus als heute, darin sind sich alle Akteure der Gesundheitswirtschaft einig. In der konkreten Ausgestaltung und Finanzierung bestehen jedoch unterschiedliche Sichtweisen. Im Rahmen der Medizinbranchenmesse „MEDICA“ erläuterten insgesamt zwanzig Unternehmerinnen und Unternehmer der Branche die jeweiligen Positionen mit Karl-Josef Laumann, Gesundheitsminister des Landes NRW. „Der gesundheitspolitische Dialog von IHK NRW stand ganz im Zeichen der aktuellen Krankenhausplanung der Landesregierung“, berichtet Raphael Jonas, Geschäftsführer der IHK Aachen und Fachpolitischer Sprecher Gesundheitswirtschaft der IHKs in NRW. Der Dialog trage zum wechselseitigen Verständnis bei und ermögliche den Erfahrungsaustausch aus der Praxis. Schwerpunkte bildeten die stationäre und ambulante Gesundheitsversorgung, die Notfallversorgung sowie die Finanzierung von Digitalisierung und Innovationen, so Jonas.

Mit der öffentlichen Fachveranstaltung „Robotik und künstliche Intelligenz im Krankenhaus der Zukunft“ lud IHK NRW auf der MEDICA dazu ein, durch neue Initiativen und Kooperationen Visionen der Gesundheitswirtschaft Wirklichkeit werden zu lassen. „Die Entwicklung und der Einsatz wichtiger Schlüsseltechnologien rund um künstliche Intelligenz, Robotik sowie intelligente Logistik und Automatisierung im Krankenhaus sind in den derzeit bestehenden Strukturen noch gehemmt“ erläutert Jonas. „Produkte dieser Technologien sind nur sehr begrenzt am Markt verfügbar; ein Standard schwer zu entwickeln und noch schwieriger in die Krankenhausfinanzierung zu integrieren.“ Mit dem Einblick in visionäre Konzepte im Krankenhausbetrieb möchte die IHK-Organisation Akteure aus NRW zum Netzwerken- und zu Kooperationen motivieren. Beispielsweise bietet der Start der Initiative AI-R-Health (Association for Artificial Intelligence and Robotics in Healthcare) Unternehmern und Forschern die neue Möglichkeit, praxisorientiert zusammenzuarbeiten.

IHK NRW ist der Zusammenschluss der 16 Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen. IHK NRW vertritt die Gesamtheit der IHKs in NRW gegenüber der Landesregierung, dem Landtag sowie den für die Kammerarbeit wichtigen Behörden und Organisationen.