Erbschaftssteuer: Schwierigkeiten in der Praxis, aber auch grundsätzlicher Reformbedarf

Nachdem die Reform der Erbschaftssteuer im vergangenen Jahr durch den Bundestag verabschiedet worden ist, treten die grundsätzlichen und die praktischen Probleme im Unternehmensalltag zu Tage. Mit Blick auf die sich derzeitig in der Erarbeitung befindlichen Handreichungen erörterten Vertreter der Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen und der Dachverbände DIHK und BDI aus Berlin im Finanzministerium aktuelle Anwendungsprobleme.

Auf dem Bild (von links): Herr Dr. Ralf Mittelstädt, IHK NRW Herr Dr. Werner Görg, Präsident der IHK Köln Frau Yokab Ghebrewebet, Bundesverband der Deutschen Industrie, Berlin Herr Dr. Rainer Kambeck, Deutscher Industrie- und Handelskammertag Berlin Herr Christoph Gallhöfer, Vorsitzender des Ausschusses Steuern und Finanzen der IHK Köln (hinten) Herr Achim Hoffman, Federführer Steuern IHK NRW