"Kooperation und Transfer"

Stark durch Kooperation

Technologietransfer und Forschungskooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft fördern

Der technologische Wettbewerb verschärft sich nicht zuletzt durch die Digitalisierung. Das Innovationstempo nimmt zu, die Produktlebenszyklen werden kürzer und die Forschung wird zunehmend komplexer. Dies ist die aktuelle Situation, mit der Unternehmen heute umgehen müssen.

Um in diesem Umfeld Schritt halten zu können, ist zusätzliches Know-how aus der Wissenschaft unerlässlich. Die Lösung findet sich oft direkt vor der Tür – in der Universität, in der Hochschule oder in außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Vom Technologie- und Wissenstransfer profitieren beide Seiten:Kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) sind nicht nur Impulsgeber für neue Forschungsziele auf Seiten der Hochschulen oder Forschungseinrichtungen, sondern können gleichzeitig auch mit Praxiswissen die Wissenschaft bereichern.

Denn oftmals fehlt bei Erfindungen, die in Hochschul- und Forschungseinrichtungen entstehen, die Entwicklung bis zur Marktreife, um zu einer erfolgreichen Innovation zu werden. Zugleich erhalten Unternehmen neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Forschung, die sie in neue Verfahren, Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen umsetzen können.

Diese Broschüre gibt Unternehmen und den wissenschaftlichen Einrichtungen eine Hilfestellung, vorhandenes Innovationspotenzial so zusammenzuführen, dass eine erfolgreiche Partnerschaft gelingen kann.